Zeitstrahl herunterladen

Mit Hilfe von Verlinkungen machen Sie Ihren Zeitstrahl interaktiv und können spontaner auf die Fragen und Anregungen Ihres Publikums reagieren. Entdecken Sie, warum Edraw die beste Software zum Erstellen der verschiedenen Grafiken ist. Edraw KOSTENLOS ausprobieren. Nachdem Sie für die erste Phase bzw. für das erste Arbeitspaket einen Pfeil angelegt haben können Sie diesen nun beschriften. Klicken Sie einfach den Pfeil an und beginnen Sie zu schreiben (Powerpoint schreibt nun in Ihren Pfeil. Die Schrift können Sie nach Belieben ausrichten/formatieren. Im Beispiel habe ich die Schrift linksbündig ausgerichtet und den Schriftgrad über das Größer/Kleiner-Symbol – vgl. Schritt 5 – angepasst). Wiederholen Sie die Schritte 6 und 7 so häufig, wie Sie Phasen/Arbeitspakete anlegen möchten. Nun können Sie damit beginnen Phasen bzw. Arbeispakete in Ihren Zeistrahl einzutragen.

Klicken Sie dazu in PowerPoint auf den Reiter „Einfügen“ und dort auf „Formen“. Wählen Sie zum Beispiel den Richtungspfeil, Rechtecke oder Symbole gemäß Ihrer Terminologie. Ob es um die Firmengeschichte oder um ein Projekt geht: Ein Zeitstrahl eignet sich gut, um die Abfolge von Meilen-steinen oder Aufgaben optisch übersichtlich darzustellen. Viel Erfolg mit Ihrem Zeitstrahl in Ihren Projekten! Wenn Sie die Erstellung der Zeitleiste in Edraw beendet haben, können Sie Ihre Zeichnung mit 1 Klick auf Export Button zum MS PowerPoint Format übertragen. Danke, das mit der Tabelle erspart auf den ersten Blick die vielen senkrechten Striche, die ich dann nachziehen müsste. Befüllen Sie die Felder Ihrer Timeline abschließend noch mit den passenden Informationen. Fertig! Zeitliche Abläufe wie die Firmengeschichte oder Meilensteine einer Produktentwicklung lassen sich am einfachsten mit Hilfe von Zeitleisten darstellen. Ab PowerPoint 2007 können Sie dies mit… Erstellung einer Zeitleiste in Edraw ist sehr einfach. Es braucht nur einige Sekunden, eine grundlegende Vorlage zu wählen, und Text, Bilder und Feinschliff einzufügen.

PowerPoint aktuell – Ihre 1. Adresse, wenn es darum geht, Tipps und Vorlagen zum Erstellen professioneller Folien zu erhalten. Unterteilen Sie den Pfeil entsprechend der Ereignis-Anzahl mit senkrechten Linien. Sie sehen nun, wie Ihre leere Tabelle in der Powerpoint-Folie erscheint: Damit haben Sie nun einen fertigen Zeitstrahl, der sich sowohl für Präsentationen als auch als ausgedrucktes Hand-Out sehr gut eignet. Sie können Ihre Darstellung noch erweitern, indem Sie den aktuellen Zeitpunkt mit einem roten Strich kenntlich machen. Selbstverständlich können Sie mit der Darstellung der Pfeile beliebig variieren (ein weiterer wesentlicher Vorteil ggü. den Gantt-Diagrammen in den Projektmanagement-Werkzeugen.) Tipp: Die Hintergrundfarbe oder den Fülleffekt eines Textfeldes können Sie über die Buttons für die Formformatierungen anpassen. Wenn Ihnen das zu umständlich ist, wählen Sie stattdessen einfach eine der vielen vordefinierten „Schnellformatvorlagen“ aus. Nachdem Sie die Tabelle markiert haben können Sie nun ganz einfach mit dem Größer/Kleiner-Werkzeug (siehe nächsten Screenshot) die Schriftgröße solange verkleinern, bis alle Ihre Zeitwerte in die Spalten passen. Wenn es darum geht, eine Firmengeschichte, die Meilensteine bei der Entwicklung eines Produktes oder die Phasen eines Projektes aufzuzeigen, dann liegt es nahe, dies mit einem Zeitstrahl darzustellen….

Diese kostenlose Zeitleistenvorlage wurde für Profis entwickelt, die ausgezeichnete Zeitleisten-Präsentationen benötigen, welche sowohl Kunden, als auch die Geschäftsführung beeindrucken sollen. Die Vorlagen wurden entwickelt, um leistungsstark, anpassbar und einfach in den wichtigen Sitzungen vorgestellt zu werden. Sie können die Vorlagen jeweils manuell oder automatisch mit dem kostenlosen Zeitleistengenerator Office Timeline bearbeiten. Dieser lässt sich direkt mit PowerPoint verbinden und erleichtert wesentlich die Eingabe eigener Daten, das Ändern von Vorlagenfarben und -stile, und das sofortige Aktualisieren der Zeitleisten sobald sich die Dinge ändern.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.